Symposium „Cross-cutting Research Support Services“

Programm 14.05.2024:
9:00 – 12:00: Workshop Hands-on research data
13:00 – 16:00: Symposium CROSS-CUTTING RESEARCH SUPPORT SERVICES
Location: TUtheSky (Getreidemarkt 9, 1060 Wien, Gebäude BA, 11. OG) 

Erkunden Sie kooperative forschungsunterstützende Services und gewinnen Sie Einblicke aus internationaler und nationaler Perspektive.

Der Cluster Forschungsdaten spielt eine entscheidende Rolle bei der Koordinierung der Aktivitäten zu Forschungsinformationssystemen, Forschungsdatenmanagement und digitalen Technologien/Infrastrukturen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Identifizierung von Synergien und Potenzialen für eine ressourcenoptimierte Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen österreichischen Forschungseinrichtungen.

Die Vertreterinnen und Vertreter des Clusters Forschungsdaten laden zum Symposium „Cross-cutting Research Support Services“ ein. Informieren Sie sich über aktuelle Projekte, lernen Sie europäische Umsetzungen kennen und diskutieren Sie die Herausforderungen der Zukunft.

Am 14. Mai von 13:00 bis 16:00 Uhr stellen wir die Projekte ‚Shared RDM Services & Infrastructures‘ und ‚ARI&Snet‘ vor. Anhand von europäischen Beispielen nationaler Forschungsinfrastrukturen werden wir die Zukunft von forschungsunterstützenden Services in Österreich diskutieren. Freuen Sie sich auf einen spannenden Nachmittag mit interessanten Vorträgen und anregenden Diskussionen.

Hands-on research data, 14. Mai 9:00-12:00 Uhr

Zielpublikum: Operative Akteure im weiteren Umfeld von Forschungsdatenmanagement, Open Science & EOSC-Aktivitäten.

Europäische Lösungen, um Forschungsergebnisse FAIR zu machen

Das von der Europäischen Kommission finanzierte FAIRCORE4EOSC entwickelt 9 Services zur Förderung von FAIR für die Forschung. Die Services arbeiten an der Verbesserung der Auffindbarkeit, von Forschungsobjekten oder der Einführung des Reseach Activity Identifer (RAiD). Zugänglichkeit und Wiederverwendbarkeit werden z. B. durch die verbesserte Archivierung, Auffindung und Zitierfähigkeit von Forschungsquellcode gefördert. Interoperabilität wird durch einen Service zur Erstellung, gemeinsamen Nutzung und Operationalisierung von Crosswalks zwischen Metadatenschemata gefördert.

Programm des Workshops

Die Beschreibung aller entwickelten Services ist auf der Projektwebsite https://faircore4eosc.eu/eosc-core-components und dem detaillierten Workshop-Programm zu finden. Für die meisten von ihnen werden Betaversionen und Dokumentationen öffentlich zugänglich gemacht, wobei die endgültigen Versionen im Frühjahr 2025 bereitgestellt werden.

Interessierte Personen oder Organisationen werden zur offenen Konsultation eingeladen, bei der die Entwickler zur Verfügung stehen, um sie bei der Planung und Übernahme der Dienste zu unterstützen. Die Entwickler freuen sich auch über Feedback zu den Services, da sowohl endgültige Funktionen und Qualität der Services noch vor ihrer endgültigen Version beeinflusst werden können.

Zum Ausklang bieten wir im Anschluss zum Tagesprogramm drei verschiedene Führungen am Campus Getreidemarkt an (NMR-Zentrum, Röntgenzentrum, Plus-Energie-Bürohochhaus). Da die Plätze beschränkt sind, wird um zeitgerechte Anmeldung gebeten.

TUtheSky