Repositorien für Forschungsdaten (InvenioRDM)

Zeit und Ort:         18.11.2021, 10:00-11:30 Uhr, online

Zielgruppe:            Forschende, Data Stewards, Personen aus der Forschungsunterstützung, Infrastrukturbetreiber

Sprache:                  Englisch

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich (siehe unten).

Beschreibung

InvenioRDM ist eine schlüsselfertige RDM-Repository-Plattform basierend auf Invenio Framework und Zenodo. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen, die eine gute wissenschaftliche Praxis und die Umsetzung der FAIR-Prinzipien sicherstellen.  Daten, die in Repository gespeichert wurden, erhalten eine dauerhafte Adresse (D.O.I., digital object identifier), was sie leichter auffindbar und zugänglicher macht und ihre Zitierfähigkeit erhöht.

InvenioRDM ist ein dynamisches Open-Source-Projekt mit einer weltweiten Community, die vom CERN koordiniert wird.  In diesem Webinar erhalten Sie Informationen zu den neuesten Entwicklungen und Zukunftsplänen von der Projektleitung am CERN. Softwareentwickler, Technical Leads und Repository Manager der TU Graz, der TU Wien und der Universität Innsbruck berichten über den Rollout an österreichischen Universitäten und geben praktische Erfahrungen mit dem InvenioRDM.

Vortragende

Lars Holm Nielsen, CERN – Lars Holm Nielsen ist Software Engineer at CERN und Product Manager für InvenioRDM.

David Eckard, TU Graz – David Eckard ist Softwareentwickler im Research Data Management Teams der TU Graz und Mitglied des Core Entwickler Teams von InvenioRDM am CERN.

Hermann Schranzhofer, TU Graz –  Data Steward

Christoph Ladurner, TU Graz – Christoph Ladurner ist Mitarbeiter der Bibliothek der TU Graz und Ansprechpartner des TU Graz Repository.

Tomasz Miksa, TU Wien. – Tomasz Miksa ist Forschender am Institut für Information Systems Engineering und Mitarbeiter im Zentrum für Forschungsdatenmanagement der TU Wien.

Thomas Haselwanter, Uni Innsbruck – Thomas Haselwanter ist Leiter der Abteilung Web- und Informationssysteme, ZID Uni Innsbruck

Zur Veranstaltungsreihe

Die Veranstaltungsreihe „Forschungsdatenmanagement in Österreich“ richtet sich an Forschende und/oder an Personen aus der Forschungsunterstützung und dient der Vernetzung und dem Austausch zum Thema Management von Forschungsdaten, Verfassen eines Datenmanagementplans und ähnlichen verwandten Themen.